Kunstfutterbau: Bedeutung

MENU
LOGIN

Kunstwiesen im Naturfutterbaugebiet

Naturwiesen stellen Lebensgemeinschaften dar, die zu ihrer Entstehung und heutigen Ausbildung meistens Jahrzehnte oder sogar Jahrhunderte gebraucht haben.

Wenn die Naturwiesen-Flächen infolge von Bewirtschaftungsfehlern oder anderen Schäden (Mäuse, Engerlinge, Trockenheit usw.) unbefriedigende Bestände aufweisen, kann auch im Naturfutterbaugebiet die Neuansaat einer passenden Mischung einen sinnvollen Lösungsansatz bedeuten. ► siehe Kapitel «Unkraut und Schädlinge»).

Aus allfälligen anderen Gründen ist es auf lange Sicht jedoch weder pflanzenbau-technisch noch ökologisch vertretbar, Naturwiesen umzubrechen. Die Nachteile und Risiken, eine nicht nachhaltige Aktion mit Folgeproblemen zu begehen, sind schwerwiegender als der erhoffte Nutzen.

Nach oben