Kunstwiesen: Mischungstypen

MENU
LOGIN

Mischungen für ausdauernde Heuwiesen

Saatjahr und mehrere Hauptnutzungsjahre

Wenn eine Graslandfläche, die bisher intensiv oder mittelintensiv bewirtschaftet wurde, in eine dauerhaft wenig intensiv oder extensiv zu bewirtschaftende Wiese umgewandelt werden soll, genügt es in den allermeisten Fällen nicht, diese einfach nur später zu schneiden und nicht mehr zu düngen. Es sind in der Regel keine Samen der wünschbaren Pflanzen mehr im Boden.
Zahlreiche Versuche und Praxisbeispiele belegen, dass die Chance für ein Gelingen viel höher liegt, wenn die Fläche mit einer passenden Mischung neu angesät und anschliessend konsequent extensiv bewirtschaftet wird.

Die Mischungen für ausdauernde Heuwiesen -  SM 450, SM 451, SM 455, SM Salvia, SM Humida, SM Montagna, SM Broma - sind mit dem AGFF-Gütezeichen in weisser Farbe gekennzeichnet.

Wir unterscheiden zwei Mischungstypen, die je einem anderen Zweck dienen:

Nach oben