Kunstwiesen = Gras-Klee-Mischungen

MENU
LOGIN

Beispiel Milchproduktionspotential

Beim Milchproduktionspotential MPP * des Raufutters (►Link ins Kapitel Nutzung) ist - aus den Blickwinkeln der Tierfütterung, der Wirtschaftlichkeit und der Ökologie betrachtet - die positive Wirkung einer Gras-Klee-Mischung gegenüber einem Gras-Reinbestand besonders eindrücklich.

* Das MPP sagt aus, welche Tagesmilchmenge eine Standard-Milchkuh mit den aus der verzehrten Ration aufgenommenen Nährstoffen produzieren kann. Das MPP ist also sowohl von der Verzehrsmenge (Schmackhaftigkeit) wie auch vom Nährstoffgehalt des Futters abhängig.

Gras-Klee-Bestände weisen in allen Entwicklungsstadien ein höheres Milchproduktionspotential auf als Reinbestände von Englischem Raigras (Vergleich MPP).

Nach oben