Botanische Begriffe

MENU
LOGIN

Blütenstand

  • Dolde: Form des Blütenstandes, bei dem die Hauptachse gestaucht ist und sich die einzelnen Blütenstiele alle aus einem Punkt verzweigen. Bei Doppeldolden stehen am Ende der Doldenstiele statt der Blüten kleine Dolden zweiter Ordnung, welche die Blüten tragen.
  • Rispe: Reich verzweigter Blütenstand, bei dem die Blüten bzw. Ährchen (bei Gräsern) tragenden Seitentriebe von oben nach unten immer länger und zunehmend komplex verzweigt sind.
  • Traube: Die (meist kurzen) Stiele aller Einzelblüten zweigen direkt von der Hauptachse ab.
  • Ähre: Die einzelnen Blüten bzw. Ährchen (bei Gräsern) sitzen direkt (ungestielt) auf der Hauptachse.

Nach oben