Kunstwiesen bewirtschaften

MENU
LOGIN

Das Auflaufen der jungen Kunstwiese unterstützen

Im Vergleich zu Ackerkulturen laufen Kunstwiesen langsam auf und die Konkurrenzkraft der gesäten Mischung gegen Unkraut ist bei Wachstumsbeginn nicht gross.

Die Ansaat läuft schneller auf, wenn der Boden nicht zu kalt und immer feucht genug ist. Die Auflaufgeschwindigkeit hängt aber auch entscheidend von den in der Mischung vorhandenen Pflanzenarten ab, wobei auch zwischen den Sorten Unterschiede vorkommen. Schnell auflaufende Arten helfen, das Unkraut zu unterdrücken.

Fürs Auflaufen brauchen …

  • «schnelle» Arten 7 – 10 Tage: Westerwoldisches, Italienisches und Bastard-Raigras, Wiesenfuchsschwanz (dieser läuft zwar rasch auf, entwickelt sich anschliessend aber langsam). Fromental ist nur um wenige Tage langsamer.
  • «mittelschnelle» Arten 10 – 15 Tage: Englisches Raigras, Timothe, Wiesenschwingel, Knaulgras sowie die wichtigsten Kleearten.
  • «langsame» Arten bis zu einem Monat: Rohr- und Rotschwingel, Wiesenrispengras, Schotenklee, Esparsette.

Es hilft der neu angesäten Kunstwiesen-Mischung, sich besser zu etablieren, wenn Sie je nach Situation die richtigen Massnahmen zu ihrer Unterstützung ergreifen.