Grasland beurteilen

MENU
LOGIN

3. Zielbestand festlegen und Massnahmen planen

Aus den Erkenntnissen zum Ist-Zustand und zum Standortpotential lässt sich ableiten, wie sich der Pflanzenbestand auf dieser Fläche in Zukunft präsentieren soll (Zielbestand).
Damit sich der angestrebte Bestand auch wirklich einstellt und stabilisiert, muss er künftig in der passenden Intensitätsstufe und Nutzungsart bewirtschaftet werden. Wo nötig, müssen Massnahmen ergriffen werden.

Unterstützung bietet wiederum der Einsatz des Arbeitsblatts "Beurteilung von Wiesenbeständen".

Vorgehen

1. Zielbestand und künftige Bewirtschaftung festlegen

Konkret ist zu überlegen,

  • welche Stufe der Bewirtschaftungsintensität den Standort- und Rahmenbedingungen gerecht wird,
  • welche der im Bestand schon vorhandenen Futterpflanzen gefördert oder allenfalls welche neuen (z.B. durch Übersaat) etabliert werden sollen,
  • insbesondere welches Leitgras, welche Leitgräser spezifisch gefördert werden müssen,
  • welche der unerwünschten oder in zu grossen Anteilen vorhandenen Pflanzen zurückgedrängt werden sollen (Unkrautregulierung),
  • welche Nutzungsart und Futterverwertung die höchste Gewähr bietet, dass sich der angestrebte Pflanzenbestand einstellt und dauerhaft etabliert.

2. Massnahmen planen und realisieren

Falls die anvisierten Absichten vom Ist-Zustand abweichen, müssen zwingend Massnahmen geplant und realisiert werden. Konkret müssen Sie die bisherige Produktionstechnik verändern, und zwar in einem oder mehreren der folgenden Bereiche:

Nach oben