Eigenschaften

MENU
LOGIN

Zeigerwerte, Ansprüche, futterbaulicher Wert und weitere Eigenschaften der Kräuter

Auf den Naturwiesen, Weiden, Alpweiden und auf längerdauernden Kunstwiesen lassen sich aus dem Vorkommen und der Entwicklung der verschiedenen Kräuter wertvolle Hinweise über die Standortverhältnisse (Boden, Wasserhaushalt, Nährstoffverfügbarkeit usw.) und die Art und Häufigkeit von Nutzung und Düngung ablesen.

Zeigerwerte, Standort- und Bewirtschaftungsansprüche, der futterbauliche Wert und weitere Merkmale von 73 landwirtschaftlich wichtigen Kräutern auf einen Blick.

Dieser Abschnitt wird später redigiert


 

Vereinfachte Übersicht, nach Zeigerwerten geordnet

Wenn wir nur die Kräuter mit den markantesten Eigenschaften (Zeigerwerten) herausgreifen, lässt sich eine vereinfachte, also plakativ-unvollständige Liste erstellen. Alphabetisch geordnet nach ...

Wasserbedarf

Trockenheitszeiger

Feuchtigkeitszeiger

Nach oben

Nährstoffangebot

Intensiv

Magerkeitszeiger

Nach oben

Nutzungsintensität

Sehr intensiv, übernutzt

Wenig intensive Wiesen, spät geschnitten (nicht geweidet)

Extensiv, unternutzt

Nach oben

Fähigkeit, Lücken in der Pflanzendecke zu füllen

Lückenfüller

Nach oben

Wärmebedarf und Höhenverbreitung

Wärmebedürftig, Hauptverbreitung im Talgebiet

Kommen nur in höheren Lagen vor

Nach oben