Qualität: Dürrfutter, Silage

MENU
LOGIN

Einleitung, Übersicht

Weil in der Schweiz die Rationen bei der Fütterung der Raufutter verwertenden Nutztieren zu einem sehr hohen Anteil auch wirklich aus Raufutter bestehen, hängt die Leistungsfähigkeit dieser Tiere und damit der wirtschaftliche Erfolg hauptsächlich von der Qualität des vorgelegten Raufutters ab. Dies gilt nicht nur bei der Verfütterung von frischem Futter (Weiden, Eingrasen), sondern ganz besonders auch beim Einsatz von Dürrfutter und Silage.

Es ist deshalb entscheidend zu wissen, wie die Qualität von Raufutter bewertet / gemessen und wie sie bei Bedarf bei den nächst folgenden Konservierungsarbeiten verbessert werden kann.

Wie lässt sich die Qualität von Raufutter feststellen, bewerten?

Wo, wie, und wann entstehen Futterverluste rund um die Raufutterkonservierung?

Welches sind die spezifischen Aspekte bei der Dürrfutter-Qualität?

Welches sind die spezifischen Aspekte bei der Silage-Qualität?

Nach oben